Aktuelle Informationen


ACHTUNG: Änderung der Termine zur Biotonnenwäsche!

Betrifft folgende Städte/Gemeinden (jeweils mit allen Ortsteilen):
- Annaberg-Buchholz
- Bärenstein
- Crottendorf
- Ehrenfriedersdorf
- Elterlein
- Geyer
- Großrückerswalde
- Jöhstadt
- Königswalde
- Kurort Oberwiesenthal
- Mildenau
- Scheibenberg
- Schlettau
- Sehmatal
- Tannenberg
- Thermalbad Wiesenbad

Die Biotonnenwäsche verschiebt sich in den oben genannten Städten und Gemeinden auf Grund eines technischen Defektes des Sonderfahrzeuges um eine Woche gegenüber den im Abfallkalender 2018 veröffentlichten Terminen.
Beispiel: Termin Biotonnenwäsche laut Abfallkalender Montag, 20.08.2018 - Neu Montag, 27.08.2018

Die Biotonnenwäsche erfolgt taggleich mit der Leerung der Behälter. Bitte stellen Sie die Behälter rechtzeitig bis 6.00 Uhr am Leerungs-/Reinigungstag bzw. am Vorabend bereit.
[ Meldung vom 17.08.2018 ]

Wir verabschieden Herrn Eckhard Marks.

Zum 01.08.2018 wechselte Herr Marks nach 25 STA-Jahren in seinen wohlverdienten Ruhestand. Als Sicherheitsfachkraft und Gefahrgutbeauftragter war er stets ein höchst kompetenter Ansprechpartner, sowohl für die Geschäftsleitung als auch alle anderen Mitarbeiter. Zwischenzeitlich war er zudem als Abteilungsleiter für Abbrüche sowie Standortleiter des Betriebsteiles Parkstraße eingesetzt. Wir danken ihm für seine geleistete Arbeit, seine Loyalität sowie Einsatzbereitschaft und wünschen ihm einen gesunden, glücklichen, neuen Lebensabschnitt.
[ Meldung vom 14.08.2018 ]

Wir sind wieder auf Suche... Ausbildung 2018

Mit Ausbildungsbeginn August 2018 suchen wir wieder engagierte Auszubildende für folgende Berufe:
>> Berufskraftfahrer (-in)
>> Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement

Bewerben kann man sich jederzeit mit einer kompletten Bewerbungsmappe. Für weitere Fragen steht Frau Ines Böttcher unter Tel. 03733-140441 jederzeit gern zur Verfügung.
[ Meldung vom 26.03.2018 ]

"Ein Jahr zählt mit so vielen Tagen, wie man genutzt hat." (G.B. Shaw, 1856-1950)

Wieder ist ein Jahr vergangen. Wir können zurückblicken auf abwechslungsreiche Eindrücke, spannende Zeiten, interessante Begegnungen, die ein oder andere Überraschung und erfolgreiche Begebenheiten.
Wir danken Ihnen für ein Jahr partnerschaftlicher Zusammenarbeit.
Wir danken Ihnen für ein Jahr voller Geschäfte und neuer Erfahrungen.
Wir danken Ihnen für ein Jahr Ihres Vertrauens.
Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie eine besinnliche, harmonische Weihnachtszeit mit glücklichen und erholsamen Stunden sowie ein erfülltes Neues Jahr 2018.
[ Meldung vom 21.12.2017 ]

Ein Baum muss an die richtige Stelle...

Auch dieses Jahr waren wir am Transport des Annaberger Weihnachtsbaumes beteiligt. Unser Mitarbeiter Peter Umann fuhr zum zweiten Mal diese Mission, eine Herausforderung ist es jedoch wahrlich immer wieder. Vielen Dank hierfür!

Ein Video der Freien Presse können sie hier anschauen.

PRESSEMITTEILUNG der Großen Kreisstadt Annaberg-Buchholz
Spektakuläre Aktion: Aufwändiger Weihnachtsbaumtransport am 14. November nach Annaberg-Buchholz

Der große, 23 m hohe Weihnachtsbaum für den Annaberger Weihnachtsmarkt steht. Am heutigen 14. November 2017 wurde er in einer aufwändigen Aktion aus dem Preßnitztal über Arnsfeld und Mildenau in die Kreisstadt transportiert und im Herzen der Annaberger Altstadt als erstes Schmuckelement auf dem Annaberger Markt aufgestellt. Er ist sicher in einer Bodenhülse befestigt, die bis in die Tiefgarage Markt reicht. Bis zum Abschluss der Eisbahn wird er mit seinen etwa 800 Lampen das Stadtzentrum bis Ende Februar 2018 in ein wunderbares Licht tauchen. Der diesjährige Baum ist eine zirka 100-jährige, gut gewachsene Rotfichte, die direkt am Ufer der Preßnitz zwischen Großrückerswalde und Niederschmiedeberg stand.

Fällung und Transport waren in diesem Jahr für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Dazu gehörten Mitarbeiter der Stadt Annaberg-Buchholz, der Krandienstfirma Gerlach, der Städtereinigung Annaberg GmbH, der Landestalsperrenverwaltung sowie der Polizei. Der ursprünglich 32 m hohe und 11,5 t schwere Baum musste aus statischen und transporttechnischen Gründen gekürzt werden. Dennoch gestaltete sich die Fahrt auf kurvenreicher Strecke sowie zwischen den Gebäuden auf der Großen Kirchgase in Annaberg-Buchholz mit dem weit ausladenden Baum sehr anspruchsvoll. Ein großer Dank gebührt der Landestalsperrenverwaltung, die den Baum kostenlos zur Verfügung stellte sowie der Firma Städtereinigung Annaberg GmbH, die den Transport bereits zum dritten Mal in Folge sponserte.

[ Meldung vom 15.11.2017 ]

 

 Weiter zum Archiv...